Schloß Ditterswind

Schloß Ditterswind

Gottlob von Stein vollendete die zweigeschössige Schloßanlage im Jahr 1743, wie eine Tafel mit seinem Ehewappen und den drei Hämmern bekundet. Anno 1880 ließ die Familie Deuster größere bauliche Veränderungen vornehmen, ein kleines Schlößchen im Stil der Renaissance anbauen und der Giebelfront zinnenbewehrte Türmchen anfügen. Im Jahre 1947 stellte Karl von Deuster sein Haus der Inneren Mission zur Verfügung, die es wenig später in den Besitz der Rummelsberger Anstalten überführte. Das Diakonische Werk unterhält seit 1967 ein Pflegeheim für geistig Behinderte, die sich im Schloß geborgen, verstanden und zugehörig fühlen.