Bekanntmachung der Genehmigung der 6. Änderung des Flächennutzungsplanes

Bekanntmachung der Genehmigung der 6. Änderung des Flächennutzungsplanes

Bekanntmachung der Genehmigung der 6. Änderung des Flächennutzungsplans

 

 

Der Gemeinderat Markt Maroldsweisach hat in der Sitzung vom 10.01.2022 den Feststellungsbeschluss zur 6. Änderung des Flächennutzungsplans gefasst. Mit dem Bescheid vom 25.01.2022 Nr. 20022/21 hat das Landratsamt den Flächennutzungsplan des Markts Maroldsweisach für den Teilbereich 6.1 (westlich des Ortsteils Marbach auf einer Teilfläche der Fl. Nr. 98) und den Teilbereich 6.2 (südlich des Ortsteils Großsaarhof auf den Fl. Nrn. 453 und 454 sowie eine Teilfläche der Fl. Nr. 496, jeweils Gemarkung Gückelhirn) genehmigt. Die Erteilung der Genehmigung wir hiermit gemäß § 6 Abs. 5 des Baugesetzbuchs (BauGB) ortsüblich bekannt gemacht. Mit dieser Bekanntmachung wird die 6. Änderung des Flächennutzungsplans wirksam.

 

 

Jedermann kann die 6. Änderung des Flächennutzungsplans bestehend aus Planzeichnung, Verfahrensvermerken, Begründung und Umweltbericht sowie die zusammenfassende Erklärung über die Art und Weise, wie die Umweltbelange und die Ergebnisse der Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung in dem Bebauungsplan berücksichtigt wurden, und aus welchen Gründen der Plan nach Abwägung mit den geprüften, in Betracht kommenden anderweitigen Planungsmöglichkeiten gewählt wurde, im Rathaus des Markts Maroldsweisach (Zimmer-Nr. 9, Hauptstraße 24, 96126 Maroldsweisach) während der allgemeinen Öffnungszeiten einsehen und über deren Inhalt Auskunft verlangen.

Die Öffnungszeiten sind:

Montag bis Freitag                             von 08.00 Uhr – 12.00 Uhr,        
und am Donnerstag                            von 13.00 Uhr – 18.00 Uhr

HINWEIS: Aufgrund der aktuellen Corona-Situation ist eine telefonische Anmeldung unter der Telefonnummer 09532/9222-20 zur Einsicht der Planunterlagen erforderlich.

 

 

Ergänzend ist die 6. Änderung des Flächennutzungsplans auch im Internet auf der Homepage des Markts Maroldsweisach unter https://www.maroldsweisach.de/bauleitplanverfahren-1 sowie über das zentrale Landesportal für die Bauleitplanung Bayern https://geoportal.bayern.de/bauleitplanungsportal/ zugänglich.

 

Auf die Voraussetzungen für die Geltendmachung der Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften und von Mängeln der Abwägung sowie die Rechtsfolgen des § 215 Abs. 1 BauGB wird hingewiesen.

Unbeachtlich werden demnach

  1. eine nach § 214 Abs. 1 S. 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften und
  2. eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 BauGB beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplans und des Flächennutzungsplans,

nach § 214 Abs. 3 S. 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs, wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung des Flächennutzungsplans schriftlich gegenüber der Gemeinde geltend gemacht worden sind; der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, ist darzulegen.

 

 Maroldsweisach, den 18.02.2022

 

 

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Wolfram Thein, 1. Bürgermeister