8. Änderung des Flächennutzungsplans sowie Bebauungsplan HA03 Solarpark Hafenpreppach 02 Errichtung einer Freiflächenphotovoltaikanlage

Flächennutzungsplan sowie Bebauungsplan HA03 Solarpark Hafenpreppach 02 Errichtung einer Freiflächenphotovoltaikanlage

 

 

Bekanntmachung

 

Vollzug des Baugesetzbuches (BauGB)

 

Flächennutzungsplan sowie Bebauungsplan HA03 Solarpark Hafenpreppach 02 Errichtung einer Freiflächenphotovoltaikanlage

 

 

Der Marktgemeinderat von Maroldsweisach hat in seiner Sitzung vom 28.09.2020 die Einleitung der 8. Änderung des Flächennutzungsplans, sowie die Aufstellung des vorhabensbezogenen Bebauungsplanes „Solarpark Hafenpreppach 02“ mit Vorhabens- und Erschließungsplan beschlossen. Die Beschlüsse wurden gemäß §2 Abs. 1 BauGB mitgeteilt.

Beide Verfahren werden gem. 8 Abs. 3 BauGB im Parallelverfahren durchgeführt.

 

Die Vorentwürfe des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes mit Grünordnungsplan und Vorhaben- und Erschließungsplan „Solarpark Hafenpreppach 02“ sowie die 8. Änderung des Flächennutzungsplans in diesem Bereich wurden in der Marktratssitzung vom 31.01.2022 gebilligt. Die Unterlagen lagen vom 04.03.2022 bis 05.04.2022 gemäß § 3 Abs. 1 BauGB öffentlich aus. Parallel wurden die Behörden und sonstigen Träger öffentlicher gemäß § 4 Abs. 1 BauGB vom 04.03.2022 bis 05.04.2022 beteiligt.

 

Der Marktrat hat in der Sitzung vom 26.07.2022 die eingegangenen Stellungnahmen gewürdigt und den Entwurf des Bebauungsplans „Solarpark Hafenpreppach 02“  sowie die 8. Änderung des Flächennutzungsplans für die Öffentliche Beteiligung gebilligt (Billigungs- und Auslegungsbeschluss).

Ergänzt wurden externe Ausgleichsflächen, die im Hinblick auf den Artenschutz erforderlich wurden. Ferner wurde die Eingrünung ergänzt und Hinweise u.a. zum wassersensiblen Bereich und Brandschutz aufgenommen.

 

Der Geltungsbereich liegt im östlichen Marktgemeindegebiet von Maroldsweisach (Landkreis Hassberge, Regierungsbezirk Unterfranken).  

Die Fläche soll im Flächennutzungsplan als Sondergebiet für erneuerbare Energien nach § 5 Abs. 1 BauGB und Fläche für Maßnahmen zum Schutz zur Pflege und zur Entwicklung von Natur und Landschaft gem. § 5 Abs. 2a BauGB dargestellt werden.

 

Bild 1 Hafenpreppach 11.11.2022

 

Abb. Übersicht Lage des Vorhabens

Der Geltungsbereich umfasst 15,5 ha und beinhaltet die Tl.Fl.Fl.Nr. 419 (Wegeflurstück) und 417, Fl.Nr. 418, 420, 421, 422 und, 423 jeweils Gemarkung Hafenpreppach.

Die für die Fläche im vorhabenbezogenen Bebauungsplan mit Vorhaben und Erschließungsplan getroffenen Festsetzungen sollen die Errichtung einer Freiflächen-Photovoltaikanlage ermöglichen, um dem Bedarf an erneuerbaren Energien zu entsprechen.

Die Lage und Abgrenzung sind aus dem nachfolgenden Kartenausschnitt ersichtlich (maßstabslos).

Abb. Geltungsbereich des Vorhabens (ohne Maßstab)

 

Bild 2 Hafenpreppach 11.11.2022

 

Externe Ausgleichsfläche:

Abb. Externe Ausgleichsfläche (ohne Maßstab)

 

Bild 3 Hafenpreppach 11.11.2022

 

Zur Kompensation des mit der Anlage der Photovoltaik-Freiflächenanlage verbundenen Eingriffs in den Lebensraum der Feldlerche wird eine Teilfläche des Flurstücks Fl.Nr. 281 Gemarkung Wasmuthhausen entsprechend den Lebensraumansprüchen der Art gestaltet.

 

Es erfolgt für die Entwürfe, die vom Marktrat in seiner Sitzung vom 26.07.2022 gebilligt und zur Auslegung bestimmt wurden, zur 8. Änderung des Flächennutzungsplans im Bereich „Solarpark Hafenpreppach 02“ und für den vorhabenbezogenen Bebauungsplan mit Grünordnungsplan und Vorhaben- und Erschließungsplan „Solarpark Hafenpreppach 02“  mit Begründung und weiteren Anlagen die öffentliche Auslegung § 3 Abs. 2 BauGB i. V.m. §3 Planungsicherstellungsgesetz (PlanSiG) in Form einer öffentlichen Auslegung: 

 

vom 18.11.2022 bis einschließlich 20.12.2022

 

Die Unterlagen können unter auch auf der Internetseite des Marktes unter https://www.maroldsweisach.de/bauleitplanverfahren-1 unter der Rubrik Bekanntmachungen ab dem 19.08.2022 eingesehen werden.

 

Zusätzlich können die Unterlagen im Rathaus des Marktes Maroldsweisach (Zimmer-Nr. 9, Hauptstraße 24, 96126 Maroldsweisach) während der allgemeinen Öffnungszeiten im oben genannten Zeitraum nach vorheriger Terminvereinbarung unter Tel.: 09532/9222-20   während der allgemeinen Dienststunden/Öffnungszeiten (Mo-Fr 8-12 Uhr und Do 13.00-18.00 Uhr eingesehen werden.

 

Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen (schriftlich oder zur Niederschrift) vorgebracht werden. Es wird darauf hingewiesen, dass Stellungnahmen, die im Verfahren der Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung nicht fristgerecht abgegeben worden sind bei der Beschlussfassung über die Flächennutzungsplanänderung und die Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungs-plans unberücksichtigt bleiben können, sofern der Markt Maroldsweisach deren lnhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren lnhalt für die Rechtmäßigkeit der Flächennutzungsplanänderung und die Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplans nicht von Bedeutung ist (§ 4a Abs. 6 BauGB).

 

Zeitgleich werden nach § 4 Abs. 2 BauGB die Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange, deren Aufgabenbereich durch die Planung berührt werden kann, über die öffentliche Auslegung unterrichtet und zur Äußerung bzw. Abgabe einer Stellungnahme aufgefordert.

 

Datenschutz:

 

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage der Art. 6 Abs. 1 Buchst. e DSGVO i.V. mit § 3 BauGB und dem BayDSG. Sofern Sie Ihre Stellungnahme ohne Absenderangaben abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Formblatt „Datenschutzrechtliche Informations-pflicht im Bauleitplanverfahren“ das ebenfalls öffentlich ausliegt.

 

Folgende umweltrelevanten Informationen sind verfügbar:

Berichte und Gutachten

  • Umweltbericht zur 8. Änderung des Flächennutzungsplans im Bereich „Solarpark Hafenpreppach 02“ in der Fassung vom 25.07.2022, Kapitel B der Begründung (Schutzgüter Mensch, Tiere und Pflanzen, Boden, Wasser, Klima und Luft, Landschaft/ Landschaftsbild, Kultur- und Sachgüter, Fläche sowie weitere umweltbezogenen Belange)
  • Umweltbericht zum Vorhabenbezogener Bebauungsplan mit Grünordnungsplan und Vorhaben- und Erschließungsplan „Solarpark Hafenpreppach 02“ in der Fassung vom 25.07.2022 , Kapitel B der Begründung (Schutzgüter Mensch, Tiere und Pflanzen, Boden, Wasser, Klima und Luft, Landschaft/ Landschaftsbild, Kultur- und Sachgüter, Fläche sowie weitere umweltbezogenen Belange)
  • Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung mit Dokumentation der faunistischen Bestandserhebung zum Vorhabenbezogener Bebauungsplan „Solarpark Hafenpreppach“ Markt Maroldsweisach, vom Büro Kraus

 

 

Umweltbelange aus Stellungnahmen gemäß § 3 Abs. 1 und § 4 Abs. 1 BauGB

  • Schutzgut Mensch:

Keine Blendwirkung auf Siedlung und Staatstraße

  • Schutzgut Boden:

Keine Altlasten oder Ablagerungen bekannt, Vermeidung von Bodenverdichtung

  • Schutzgut Wasser:

Umgang mit Niederschlagswasser, Lage tlw. im wassersensiblen Gebiet, Umgang mit wassergefährdeten Stoffen

  • Schutzgut Pflanzen, Tiere:

Besonderes Artenschutzrecht Feldlerche,

  • Schutzgut Landschaft:

Maßnahmen zur Eingrünung der Anlagenflächen

  • Schutzgut Fläche:

Flächenverbrauch

  • Sonstige bzw. allgemeine umweltbezogenen Belange:

Standorteignung, Alternativenprüfung; Nutzung und Förderung erneuerbarer Energien, Flächenverbrauch/Verlust von landwirtschaftlicher Fläche für landwirtschaftliche Betriebe, kein Bodendenkmal bekannt, Lage der Einzäunung, Umgang Brandschutz, Ausgleichsflächen und Kompensationsberechnung

 

Nur Flächennutzungsplan:

 

Hinweis bzgl. des Verbandsklagerechts von Umweltverbänden:

 

Eine Vereinigung im Sinne des § 4 Abs. 3 S.1 Nr. 2 UmwRG (Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes) ist in einem Rechtsbehelfsverfahren nach § 7 Abs. 2 UmwRG gemäß § 7 Abs. 3 S. 1 UmwRG mit allen Einwendungen ausgeschlossen, die sie im Rahmen der Auslegungsfrist nicht oder nicht rechtzeitig geltend gemacht hat, aber hätte geltend machen können (§ 3 Abs. 3 BauGB).

 

Markt Maroldsweisach 11.11.2022

 

 

 

 

 

 

Thein Wolfram
Erster Bürgermeister